Das Beste kommt erst


Komödie im Auftrag des ZDF

Mit 70 ist das Leben nicht vorbei. Das Beste kommt erst - und zwar im Fall des Schraubenfabrikanten Karl Maillinger (Friedrich von Thun) schneller als erwartet. Denn als der vor Vitalität und Tatendrang strotzende Unternehmer alten Schlages seine vier erwachsenen Kinder anlässlich seines runden Geburtstages auf seine Jagdhütte bestellt, ahnen diese nicht, welche Überraschungen er noch für sie parat hält. Und so fallen sie aus allen Wolken, als Maillinger die Hochzeit mit seiner moldawischen Haushälterin (Franziska Schlattner) verkündet. Besonders für die älteste Tochter Anna (Sophie von Kessel), die sich nach dem Tod der Mutter für ihren Vater und die Firma verantwortlich fühlte, ist diese Nachricht ein herber Schlag, aber auch die anderen Geschwister sehen ihr Erbe in Gefahr. Schnell brechen die alten Konflikte und Grabenkämpfe wieder auf...

Rainer Kaufmann
Drehbuch: Kathrin Richter und Jürgen Schlagenhof
Kamera: Klaus Eichhammer
Schnitt: Nicola Undritz, Hans Funck
Musik: Gerd Baumann
Szenenbild: Renate Schmaderer
Kostüm: Anke Winckler
Casting: An Dorthe Braker
Redaktion: Günther van Endert
Darsteller: Sophie von Kessel, Friedrich von Thun,
Marc Hosemann, Fabian Hinrichs, u.v.a.
Drehort: München und Umgebung
Drehzeit: September bis Oktober 2007